20200619_080542

VERLEIHUNG ÖFFENTLICHKEITSRECHT!

Posted on Posted in Nachrichten, News

Musikschule Korneuburg – Verleihung des Öffentlichkeitsrechts

Ein besonderes Qualitätssiegel für die Musikschule

Ende Juni wurde das Öffentlichkeitsrecht an die Musikschule der Korneuburger Musikfreunde durch die Bildungsdirektion NÖ verliehen. Musikschulleiter Peter Vasicek ist ganz besonders stolz auf die Zuerkennung dieses Qualitätssiegels – er freut sich über die Anerkennung der hervorragenden Leistungen und des unermüdlichen Engagements der Musikschulleitung in der Weiterentwicklung des Musikschulbetriebs.

Seit dem Schuljahr 2019/20 wird bereits die neue Prüfungsordnung und der Lehrplan im Musikschulalltag gelebt, dabei gibt es viel Bewährtes aber auch so manches Neue.

Welche Neuerungen das Öffentlichkeitsrecht für den Musikschulbetrieb mit sich bringt, erläutert uns Musikschulleiter Peter Vasicek. „Wir unterrichten seit eineinhalb Jahren bereits nach dem neuen dem Lehrplan – hier gibt es für alle Instrumente konkrete Leitlinien für den Unterricht durch unsere Musikpädagogen und die geplanten Lernziele.

Alle unsere MusikschullehrerInnen sind qualifizierte Instrumental-Musikpädagogen mit Fachausbildung, dies ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal des Öffentlichkeitsrechts.  Die Ausbildung in der Musikschule erfolgt wie auch bereits bisher in mehreren Stufen. Für eine erfolgreich absolvierte Stufe verleiht die Musikschule ein Abzeichen und die SchülerIn erhält ein staatlich gültiges Zeugnis.

Die absolvierten Instrumental- und Musikkunde-Prüfungen können von Schulen mit musikalischem Schwerpunkt sowie Universitäten oder Konservatorien angerechnet werden. Für alle SchülerInnen, die später eine musikalische Berufsausbildung anstreben, ist das natürlich von besonderer Bedeutung.

Um einen hohen Qualitätsstandard zu sichern, werden im Bewerbungsprozess um das Öffentlichkeitsrecht vom Bildungsministerium auch die Schulräumlichkeiten und die Ausstattung überprüft. Der Verein der Korneuburger Musikfreunde als Schulerhalter ist sehr stolz auf die besonders breit gefächerte Instrumentenausstattung. Hier werden neben den gängigen Instrumenten wie Flöte, Klavier, Gitarre und Geige auch Kontrabass, Harfe, Oboe und Akkordeon unterrichtet.

Musikschule als Baustein Korneuburg´s Kultur

Bürgermeister Christian Gepp freut sich sehr über die zukunftsweisende Weiterentwicklung der Musikschule Korneuburg und ist stolz darauf, dass sich nun eine der wenigen Musikschulen mit Öffentlichkeitsrecht im Herzen der Bezirkshauptstadt befindet.

Die Musikschule ist ein wichtiger Bestandteil des Korneuburger Kulturgeschehens – es wird Unterricht an 28 Instrumenten, Gesang und Stepptanz angeboten. Die KorneuburgerInnen werden von der Jazzband, der Popband und der großartigen MF Big Band bei den verschiedensten Events bestens unterhalten. Für alle Fans der traditionellen Unterhaltungsmusik sorgt die Stadtmusik der Musikschule für gute Stimmung bei Korneuburgs Festen und Veranstaltungen.

Zukunftspläne

Musik unterrichten ist mehr als ein Beruf, sagt Musikschulleiter Peter Vasicek – er sieht es als Chance möglichst vielen unterschiedlichen Kindern die Freude am Musikmachen zu vermitteln und die Freizeit sinnvoll selbst zu gestalten. Gemeinsames Musizieren fördert nachweislich die kindliche Entwicklung in vielen Aspekten, inspiriert alle Sinne und macht vor allem viel Spaß!

Die Zeit der Corona-Beschränkungen war auch für die Musikschule eine große Herausforderung. Die LehrerInnen haben mit großem Engagement via Skype, whatsapp und Email unterrichtet und dabei sind großartige Videoprojekte entstanden. Trotz des „social distancing“ sind alle etwas näher zusammen gerückt, haben sich vernetzt und neue Wege ausprobiert.

Mit dieser positiven Einstellung starten wir kraftvoll in das neue Schuljahr im September – sagt Musikschulleiter Peter Vasicek und freuen uns über neue Projekte und vor allem über zukünftige Veranstaltungen.

Vernetzung

Im neuen Schuljahr bietet die Musikschule Korneuburg in Zusammenarbeit mit den Volksschulen wieder das Klassenmusizieren an. Angeboten werden Blockflöte, Violine, Schlagzeug und einige Blechblasinstrumente als Gruppenunterricht. Dank der Unterstützung  des Rotaryclubs Korneuburg können für dieses tolle Projekt Leihinstrumente zur Verfügung gestellt werden.

Somit kann möglichst vielen Kindern der Zugang zur Musik ermöglicht werden. Je größer die Gruppe, desto mehr Spaß macht es den Kindern natürlich.

Anmeldungen ab sofort jederzeit möglich – Musikunterricht ab 1,5 Jahren

Schon die Kleinsten MusikschülerInnen – die Musikzwerge – machen spannende erste Erfahrungen mit Klängen, Tönen und Rhythmen. Ab Herbst finden wieder Gruppenkurse für die Jüngsten statt – Musikzwerge, Musikkindergarten und musikalische Früherziehung. Es wird leidenschaftlich gesungen, getanzt und getrommelt

am Bild v.l.: Musikschulleiter Peter Vasicek, Bürgermeister Christian Gepp, Vereinsvorstand Professor Adolf Vasicek, NR-Abg. Stadtrat Andreas Minnich, Gemeinderat Martin Peterl, Vereinsvorstandsmitglied Doris Matousch-Strassmair, Stellv.-Vereinsvorstand Martina Churfürst, Fachinspektor d. Bildungsdirektion Andreas Gruber