Unterrichtsbestimmungen

Diese Unterrichtsbestimmungen betreffen das Schuljahr 2017/2018. Sie müssen bei der Anmeldung Ihres Kindes akzepiert und eingehalten werden.

  • Die Musikschule führt den Unterricht in voller Verantwortlichkeit für fachgemäße und regelmäßige Unterweisung durch. Die Eltern bzw. deren gesetzlichen Vertreter sorgen für einen regelmäßigen, pünktlichen Unterrichtsbesuch ihres Kindes und für die gewissenhafte, den Übungsanweisungen entsprechende Vorbereitung der gestellten Aufgaben.
  • Der/die SchülerIn erhält wöchentlich eine Lektion zu und muss die für das jeweilige Instrument vorgesehenen Pflichtfächer besuchen. Die Pflichtfächer sind Bestandteil der Ausbildung. Die Befreiung kann nur mittels Antrag an die Direktion erfolgen.
  • Das Schulgeld wird mit SEPA-Lastschrift am 05.09. , am 05.11., am 05.01, am 05.3. und am 05.05 für jeweils 2 Monate fällig. Wenn keine SEPA-Lastschrift möglich ist, wird der halbe Jahresschulbeitrag am 05.09. für das erste Semester (September bis Jänner) und am 05.02. für das zweite Semester (Februar bis Juni) fällig.
  • Je Schuljahr und Hauptfach werden mindestens 30 Unterrichtseinheiten abgehalten. Sollte dies aus schwerwiegenden Gründen nicht möglich sein, wird eine Kompensation über die Schulgeldabrechnung durchgeführt.
  • Die Aufnahme eines/einer SchülerIn kann jederzeit, nach Maßgabe freier Plätze, erfolgen. Der Austritt ist, abgesehen von begründeten Fällen (Krankheit, Übersiedlung ...), nur am Ende des Schuljahres möglich. Ein Fernbleiben vom Unterricht entbindet nicht die Verpflichtung zur Schulgeldzahlung.
  • Das Schuljahr, bzw. die Ferienordnung richtet sich nach den NÖ Pflichtschulen.
  • Der Unterrichtsvertrag gilt für ein Schuljahr.
  • In Disziplinarfällen bzw. bei völliger Nichteignung eines Schülers/einer Schülerin kann dieses Übereinkommen nach Rücksprache mit den Eltern oder deren Stellvertretern durch die Schulleitung vorzeitig aufgehoben werden.
  • Die SchülerInnen sind zur Teilnahme an Schulaufführungen verpflichtet. Während dieser und den dazugehörigen Proben haften Eltern für ihre Kinder, sofern sie nicht im Proben- bzw. Aufführungsablauf mit Ihren LehrerInnen beschäftigt sind.
  • Der Schüler /Erziehungsberechtigte erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten EDV-mäßig erfasst werden und Fotos, Video-und Tonaufnahmen des Schülers in Medien veröffentlicht werden dürfen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Melden Sie Ihre Kind oder sich selbst für das nächste Schuljahr an!